Napster MusicMonster Firstflat Musicload ZeeZee

Dein Portal zu Musikflatrate Reznor Dr Dre und mehr

Streams Flatrates schnell vergleichen. Teste die Musik, die Flatrate und die Kosten auf musikflatratez.de. Meist kostenlos und ohne Risiken. Mehr Infos über die Musik von Streams und Flatrates.

Flatrate Wissen
Begriffe Flarates
Musikflatrate
Reznor
Dr Dre
Spotify
Konkurrenten
Nachrichten
  1. . November 2014
  2. . Oktober 2014
  3. . September 2014
  4. . Januar 2014
  5. . Nachrichten 2013
  6. . Nachrichten 2012
  7. . Nachrichten 2011
  8. . Nachrichten 2010

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de  - musikflatratez.de Blogverzeichnis

Online-Marketing
20.Jan 2014

redemption grace period Domains und Domainsnapping ...

Erfahrungsbericht für redemption grace period Domains und Domainsnapping von de-domains Domainers, SEO Leute und Projektmanager. weiterlesen
03.Jan 2014

Spotify wieder im Online Marketing Affiliate Netzw ...

Spotify ist ab jetzt wieder im Online Marketing Affiliate Netzwerk dabei. Das Partnerprogramm ist bei Adcocktail gestartet weiterlesen

TOP Flatstreams

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

mehr streams musikflatrates flatratevergleich
';

Musikflatrate mit Reznor und Dre

geschrieben von auf musikflatratez.de am 20 Dec 2012
Dr. Dre und 9inch Nails Frontman Reznor planen einen MusikstreamDienst der zum Konkurrenten von Spotify werden soll mit dem Namen Daisy. Mitte nächsten Jahres soll der Dienst im nächsten Jahr in den
USA durchstarten und bei Dres Kopfhörerhersteller Beats by Dre realisiert werden.


Hauptaugenmerk sollen die redaktionellen Empfehlungen sein, die aktuell bei allen Diensten von Computerauswertungen oder zusammengesetzten Redaktionen seien. Dres Verantwortung liegt dabei den Geschmack der Nutzer zu treffen mit Empfehlungen und Hörproben.

Man können wie in einem Plattenladen förmlich spüren was dem Kunden gefallen könnte und würde danach auch Empfehlungen oder Tipps rausbringen. Spotify und Co haben zwar millionen von Musikstücken in jedem Spartenbereich aber es fehlen an ernsthaften Trendsettings, die dem Nutzer auch zu neuer Musik führen. Charts kann aktuell jeder einleuten und empfehlen, dass sei aber kein Alleinstellungsmerkmale für die Musikindustrie.

Consumer meets Consumer, sodass Insider-Redaktion und Communitymitglieder sich gegenseitig up to date halten würden.

Bei uns stellt sich die Frage, Justin Timberlake und myspace suchen einen Investor, mit denen man das Portal ausbauen kann zum Flatrateanbieter, warum sollte daisy nicht in myspace münden? Dre will machen und Justin tut suchen. Wir denken eine vertraglich gut geregelte Simbiose würde einen Haufen arbeit sparen und könnte am Flatratemarkt den gewünschten Erfolg bringen. Wenn jemand also zu den beiden Bossen einen Kontakt hätte sollte man die beiden mal an einen Tisch bringen und die Konzepte und Ideen beider mal überdenken für einen gemeinsamen Nenner.

Redaktion: db




musikflatratez Social Media - sags deinen Freunden auf allen Kanälen:



Nachrichten zum Thema: Musikflatrate mit Reznor und Dre